Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

Detailansicht NEWS


Bericht vom BAG Lisa Bundestreffen "Mehr Frauen in die Parlamente"

In Essen trafen sich interessierte Frauen am 14.+15.09. im Rahmen des Fem Lab unter dem Motto "Mehr Frauen in die Parlamente" zum BAG Lisa Bundestreffen.

Nach der Begrüßung durch die Sprecherinnen besuchten die Genossinnen Workshops auf dem Gelände der Zeche Zollverein und anschließend die Vollversammlung der Linken Frauen in Halle 6, wo sich auch die BAG LISA mit ihren Tätigkeiten vorstellen konnte. Positiv war auch das Worldcafe zum Austausch angenommen worden.
Am Sonntag folgte die Auswertung der Ergebnisse der EU Wahl und der diversen Kommunalwahlen und Landtagswahlen mit Blick auf die Ergebnisse der Frauen. Es folgte eine intensive Diskussion der Teilnehmerinnen aus den verschiedenen Bundesländern. Fazit: Mit einem Blick auch in andere europäische Länder zeigt sich, dass mit einem Paritaetsgesetz der Frauenanteil signifikant steigt.

Die Versammlung verabschiedete die Resolution: "Ohne Geschlechtergerechtigkeit gibt es keine echte Demokratie!"

"Das Bundestreffen der BAG Lisa vom 15.09.2019 in Essen stellt fest: Wir sehen es als dringend geboten, den antifeministischen und antidemokratischen Entwicklungen konkrete Handlungsansätze entgegen zu setzen und fordern für alle Bundesländer und den Bund Paritaetsgesetze, um die gleichberechtigte Teilhabe von Frauen in den Parlamenten endlich umzusetzen! Das gleiche gilt innerhalb der Partei Die Linke. auf allen Handlungsebenen."

Die BAG Lisa zeigt sich verstärkt durch die Wahl am Sonntag von aktuell 7 Bundessprecherinnen, für das bevölkerungsbereiche NRW sind die Ansprechpartnerinnen Linnea und Ingrid, in Bremen Anke und neu im Team Christine für das Saarland.

Ayse, Helene, Monika und Ingrid sind im Amt bestätigt worden.

Marion, die nicht wieder zur Wahl antrat, wurde mit Dankesworten für ihren Einsatz und ihre hohe Verantwortlichkeit gewürdigt.

In den vergangenen zwei Jahren traten fast 40 Genossinnen unserer BAG Lisa bei, ebenso zahlreiche Sympathisantinnen.
Dieses mag auch ein Erfolg unserer Kampagne "100 Jahre Frauenwahlrecht" und des entsprechenden "Rosen-Lesezeichens" gewesen sein.
Wir werden also weiter Fragen, wie werden wir es schaffen, dass auch Frauen angemessen vertreten sein werden?

Eure Sprecherinnen BAG Lisa